• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Mosbach

Adresse und Postanschrift:

Amtsgericht Mosbach

Hauptstraße 110

74821 Mosbach



Adresse Nebengebäude (keine Postanschrift):

Amtsgericht Mosbach

Lohrtalweg 2

74821 Mosbach



Telefon:

06261 - 87 0 (Zentrale)

Telefax:

06261 - 87 460 (Zentrale Faxnummer)

0800 - 66449281380 (Zivilabteilung)

0800 - 66449281189 (Strafabteilung)

06261 - 87 457 (Vollstreckungsabteilung, Infothek)

0800 - 66449281372 (Familiengericht)

0800 - 66449281360 (Betreuungsgericht)

0800 - 66449281364 (Nachlassgericht)

0800 - 66449281378 (Insolvenzabteilung)

0800 - 66449281400 (Zwangsversteigerungsabteilung)

E-Mail:

poststelle@AGMosbach.justiz.bwl.de

Wichtiger Hinweis:

Die E-Mail-Adresse eröffnet keinen Zugang für formbedürftige Erklärungen in Rechtssachen.  

Hinweise zum Schutz vor dem Coronavirus COVID-19

Die Justiz in Baden-Württemberg hat als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie Maßnahmen ergriffen, um ihre Beschäftigten und die Besucher vor einer Ansteckung zu schützen. Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:

  • Halten Sie in den Gebäuden mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen.
  • Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Außerhalb der Sitzungssäle besteht eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Maske. Die Verwendung einer Maske des Standards FFP2, KN 95, N 95 oder einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) wird empfohlen. In den  Sitzungssälen kann das Tragen einer Mund-Nasen-Maske -auch eine Pflicht zum Tragen einer Maske des Standards FFP2, KN 95, N 95 oder einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske)- durch d. Vorsitzende(n) für Zuhörer und Verfahrensbeteiligte angeordnet sein.
  • Beachten Sie grundsätzlich bestehende Betretungsverbote für Personen, die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder innerhalb der jeweils letzten 14 Tage persönlich Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten. Unberührt bleibt die Pflicht, dem Gericht jede Verhinderung, einer Ladung nachzukommen, rechtzeitig anzuzeigen und die Gründe ggf. nachzuweisen.
  • Es können Einlasskontrollen stattfinden. Nebeneingänge sind möglicherweise geschlossen.
  • Bitte halten Sie sich vor oder nach Ihrem Termin so kurz als möglich im Gerichtsgebäude auf. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und Ihre Mandanten werden gebeten: Vereinbaren Sie Treffpunkte im Freien. Wenn Sie sich vor oder nach einem Termin besprechen wollen, bitten wir ebenfalls, dies außerhalb des Gebäudes zu tun.
  • Sie wollen jemanden zu ihrem Gerichtstermin als „moralische Unterstützung“ mitbringen? Wir regen an, dass Ihre Begleitung außerhalb des Gebäudes auf Sie wartet.
  • In den Sitzungssälen sind die Plätze der Verfahrensbeteiligten so angeordnet, dass sie ausreichenden Abstand einhalten können und/oder es wird „Spuckschutz“ (Plexiglasscheiben) bereitgestellt.
  • Das Gericht kann für die Verhandlung zusätzliche sitzungspolizeiliche Anordnung treffen.
  • Zu den öffentlichen Gerichtsverhandlungen sind Zuhörer weiter zugelassen. Es können zusätzliche Beschränkungen, wie das Tragen einer Maske des Standards FFP2, KN 95, N 95 oder einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske), bestehen.
  • Bei sonstigen Terminen: Prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen auch schriftlich oder telefonisch erledigen können. Beachten Sie die Anordnungen vor Ort.


Wir bitten Sie, Vorsprachen ohne vorherige telefonische Abstimmung derzeit zu unterlassen. Gerne können Sie Ihr Anliegen schriftlich vortragen oder – falls die persönliche Klärung unumgänglich ist – uns unter 06261 – 87 0 erreichen und zwar zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr und zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr (freitags bis 14 Uhr).

Schriftstücke, die Sie abgeben möchten, werfen Sie bitte in den Briefkasten!

Kurze Anfragen oder Bitten um Termine in Eilsachen können Sie auch an folgende E-Mail schicken:


Poststelle@AGMosbach.justiz.bwl.de

Beachten Sie aber, dass dieser Übertragungsweg nicht sicher ist und Anträge nicht per E-Mail gestellt werden können, sondern nur schriftlich (d.h. unterschrieben).

Bitte haben Sie auch Verständnis, dass Anfragen aktuell etwas länger dauern können und die Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt ist. Wir bitten um Verständnis, diese Maßnahmen dienen ihrem Schutz und auch dem Schutz der Gesamtbevölkerung.

Bezüglich öffentlicher Termine ist ein Zugang ungehindert möglich.



Fußleiste